Kategorie: Allgemein

Neu: Dienstags Mixed Beach am Riedsee

Ab sofort haben wir einen zusätzlichen Trainingstermin für Mixed Beachvolleyball

Dienstags ab 18.00 Uhr treffen wir uns zum gepflegten Sundowner beachen und um den Caipis zu huldigen. Nette Leute, Profibeacher und Sandflöhe sind immer herzlich willkommen………..

Dienstagsabendmotto: wir sind imPOsand

1250 Jahrfeier Leeheim

Die Volleyballer hatten vielleicht nicht den größten Umzugswagen, aber dafür am meisten Spaß…..

Weitere Bilder des Umzuges auf der Hauptseite des FC Leeheim bzw. der „1250er Jahrseite“

Leeheim_Umzug

 

Beide Damenteams punkten am Wochenende

Damen 2 Auswärtsspiel in Reinheim

Damen II trat eine Reise in den vorderen Odenwald an. Reinheim konnte als Tabellenletzter unbeschwert aufspielen, darauf waren die Damen scheinbar nicht richtig vorbereitet und so wurde der erste Satz mit 18:25 abgegeben. Nun war bekannt das „Frau“ was tun muss um hier zu gewinnen. Druckvolle Angaben, sichere Abwehr und gute gezielte Angriffe sicherten die nächsten Sätze deutlich und ergaben somit einen 3:1 Auswärtssieg.

Damen 1 hatten Heimspielderby gegen Griesheim und Biebesheim.

Im ersten Spiel ging es gegen den Tabellenzweiten und Aufstiegsfavoriten Griesheim. Konsequent wurde in dieses Spiel gegangen und eine Führung herausgespeilt. Ein „verschlampter Punkt“ durch das Schiedsgericht gab Griesheim die Chance auf 21:24 heranzukommen. Zwar wurde der Punkt dann gemacht und der Satz gewonnen, wäre aber mit 25:19 deutlicher gewesen als mit 25:21.

Im nächsten Satz häuften sich die SR-Fehlentscheidung, so wurden u.a. mehrere Bälle als Punkt angezeigt die ca. ½ Meter im Aus waren. Weiterhin wurden Netzfehler beidseitig übersehen, dies allerdings immer zu Lasten des Heimteams, was letztendlich zur Konsequenz hatte das der Satz mit 22:25 abgegeben wurde obwohl dieser unter regulären Bedingungen ebenfalls mit 25: 18 oder 20 entschieden worden wäre. Anstatt 2:0 nach Sätzen stand es nun 1:1.

Geistig immer noch verärgert über diesen Satz wurde der nächste mit 19:25 verloren und im 4. Satz lief nach ebenfalls unklaren Entscheidungen nichts mehr zusammen da die Damen im Kopf beim SR-Gericht und nicht Spiel waren. Folgerichtig wurde dieser Satz mit 9:25 abgegeben und das Spiel mit 1:3 verloren.

Nun ging es im nächsten Spiel gegen das Schiedsgericht – eine besondere Motivation brauchte es hier nicht, denn in der Pause zwischen den bd. Spielen war nur die SR-Leistung Gesprächsthema.

Hier wurde kurzer Prozess gemacht und das Spiel deutlich mit 3:0 gewonnen.

Trotzdem war der Ärger über das SR-Gericht nicht verflogen und wurde noch nach Spielschluss beim abbauen und aufräumen heftigst diskutiert.

Damenmannschaften 2x unter den Top Ten

Beim Vorbereitungsturnier in Griesheim gelang es beiden Mannschaften sich in der Vorrunde zu behaupten. Die Damen 1 verpassten nur anhand ein paar weniger Spielpunkte den Gruppensieg der Vorrunde und folglich auch den Einzug um die Platzierungspiele für einen möglichen Turniersieg. In der zweiten Gruppenphase bzw. den weiteren Plazierungsspielen fehlte dann eine etatmäßige Mittelblockerin sodaß umgestellt werden musste. Nach Anfangschwierigkeiten kam das Team mit der Umstellung gut zuerecht und es wurde ein zufriedenstellender 5. Platz errungen.

Die neuformierte Damen 2 starteten unkonzentriert, konnten sich aber auch in der Vorrunde behaupten. In den weiteren Platzierungspielen gelang es sogar gegen große Vereine im hessichen Volleyball, wie z.B. die TG Bad Soden (deren 1. Mannschaft spielt 2 Bundesliga und entsprechend ist der Unterbau bis in die Jugend) zu schalgen. Am Ende stand der 9. Platz zu Buche.

Somit haben beide Teams sich bis unter die Top Ten am Turniertag gespielt und nun kann die Saison 2015/2016 beginnen.

Beide Teams freuen sich, zahlreiche Zuschauer in der Sport- und Kulturhalle in Leeheim bei ihren Heimspielen begrüßen zu dürfen.

 

Höhepunkte und Rückblick der Hinrunde

Höhepunkt der Volleyballhinrunde war die Herbstmeisterschaft der Herren 1, sowie die Abteilungsweihnachtsfeier.

Die aktuelle Volleyballsaison bestreitet die Abteilung mit 4 aktiven Mannschaften: zwei Herren- und einer Damenmannschaften, sowie einer weiblichen Jugend. Außerdem nimmt unsere Mixedmannschaft regelmäßig an Turnieren teil.

Das Flaggschiff der Abteilung sind die Herren 1 aus der Landesliga Süd. Sie haben das Kunststück geschafft die komplette Hinrunde, trotz starker Konkurrenz in der Liga, mit nur einer Niederlage zu überstehen. Dies bedeutet für die Mannschaft in Summe neun absolvierte Pflichtspiele mit acht Siegen, entweder mit 3:0 oder 3:1, sowie einer knappen Niederlage mit 2:3. Daraus folgt die souveräne Belegung des ersten Platzes in der Tabelle – vielleicht steht der Abteilung sogar eine Meisterschaft ins Haus und damit verbunden der Aufstieg in die Oberliga Hessen. Allerdings steht vor den Träumen eines möglichen Aufstiegs der Mannschaft noch eine schweißtreibende und quälende Vorbereitung auf die Rückrundensaison bevor um sich am Saisonende mit dem Titel zu belohnen.

Die zweiten Herren kämpfen mit einem dünnen Kader in der Bezirksliga West. Dort spielen sie gegen die übermächtige Konkurrenz aus dem Darmstädter Raum um einen Mittelfeldplatz in der Liga. Mit starken Auftritten in spannenden Derbys verschafften sie sich Anerkennung in der Liga.

Im Damenbereich ist die Abteilung mit zwei, teilweise personell veränderten Mannschaften, sowie dünner Personaldecke, in die Saison gegangen um Punkte zu sammeln. Für die Damenmannschaft sowie die weibliche Jugend bedeutet es, trotz teilweise starker und sehenswerter Leistungen, den Anschluss ans Mittelfeld der jeweiligen Liga zu halten. Einziger Wehrmutstropfen sind zwei Verletzungen bei den Damen, wodurch die dünne Personaldecke noch dünner wurde.

Die Mixedmannschaft, bestehend aus Männern und Frauen zwischen 25 und 50+, spielt nicht aktiv in der Liga, nimmt aber über das Jahr verteilt an einigen Turnieren teil. Bei den Hallen- und Freiluftturnieren hat man im letzten Jahr gut abgeschnitten, wobei für alle der Spaß am Volleyball an erster Stelle steht.

Absoluter Höhepunkt war jedoch die Abteilungsweihnachtsfeier. Die Spieler/innen aus einigen Mannschaften trafen sich ab 18.00 Uhr für ein lockeres aber doch sehr anstrengendes internes Turnier. Von weit weg kamen sogar ehemalige Spieler um dann, in jedes Mal neu gemischten Mannschaften, zu spielen und Punkte zu sammeln. Da dies doch schweißtreibender war als gedacht wurde schon vor dem großen gemeinsamen Essen das ein oder andere Getränk sichergestellt und auch die meisten Plätzchen und Snacks überlebten nicht lange. Nach vielen spannenden und teilweise hart umkämpften Punkten – keiner wollte sich trotz des großen Spaßes am Spielen etwas schenken – konnte dann endlich, gegen 21.30 Uhr, gemeinsam zum gemütlichen Teil des Abends übergegangen werden. Die 5 Quadratmeter große Pizzatafel und das Salatbuffet wurde eröffnet. Schnell kehrte die große Stille um die große reichlich gedeckte Tafel im Foyer der Sport- und Kulturhalle ein und die hervorragenden Speisen füllten so manchen Magen. Man saß bis weit nach Mitternacht zusammen und selbst nach der großen Völlerei fanden sich noch einige um diverse Volleyballsätze zu spielen. Es war ein rundum gelungener Abend und so mancher wünschte sich es könnte jeden Tag Weihnachtsfeier sein, jedoch müssen wir nun wieder ein ganzes Jahr warten. 

Alle Mannschaften suchen neue Spieler und starten ab Mitte Januar in die Rückrunde. Wir freuen sich auf reichlich Besucher bei unseren Heimspielen in der Sport- und Kulturhalle in Leeheim.

Zur Einstimmung

Am Mittwoch ist Trainingsbeginn der ersten Herren!

{youtube}llo49_GGDq0{/youtube}

Rahmenpielpan 2013/2014

Die Saison ist vorbei, doch die Vorbereitungen auf die nächste laufen bereits auf Hochtouren. Zur besseren Planung wird vom HVV jedes Jahr ein Rahmenspielplan herausgegeben, der die Spieltage aller Leistungsklassen bis zur dritten Liga darstellt. Dieser Plan kann nun auch hier eingesehen werden:

{AG}sonstige_bilder/Rahmenspielplan1314{/AG}

Hier alternativ der Link zum Rahmenspielplan als PDF-Dokument

„Ein Spieler mit riesigem Potenzial“

Volleyball – Ahmed Zukic geht erst seit vier Jahren ans Netz, ist aber schon Leistungsträger bei Drittligist TGR II

Bärenstark am Netz ist Ahmed Zukic (links, hier gegen Fabian Buchholz und Christian Bär von Eintracht Wiesbaden) von Volleyball-Drittligist TG Rüsselsheim II. Sein Coach Raimund Jeuck vermutet, dass der 22-Jährige absehbar der Topspieler des Teams wird. Archivfoto: Uwe Krämer

 

Zusammen mit Steffen Jungbluth sorgt der 22-Jährige für die meisten Punkte im Angriff und hat entscheidenden Anteil daran, dass die zweite TG-Mannschaft als Aufsteiger im Mittelfeld der dritthöchsten Klasse steht. „Ahmed ist ein Spieler mit einem riesigen Potenzial“, sagt Trainer Raimund Jeuck, „vor allem seine Abschlaghöhe ist enorm. Gerade in der letzten Saison hat er sich noch einmal sehr stark entwickelt und uns das ein oder andere Spiel gewonnen.“
Der 1,98 Meter große Außenangreifer gibt das Kompliment gern zurück: „Das Training ist klasse bei Raimund. Dadurch habe ich große Fortschritte gemacht.“ Bis zum Saisonbeginn hat er zudem anderthalb Jahre zusätzlich bei der von Luis Ferradas betreuten ersten Mannschaft mittrainiert, was seine Entwicklung ebenfalls beschleunigt hat.

„„Ein Spieler mit riesigem Potenzial““ weiterlesen

Auch der Verlierer wird noch belohnt

Volleyball – Heimische Trainer begrüßen überwiegend die neue Drei-Punkte-Wertung – Wunsch nach Unentschieden

Gesprächsbedarf

Gesprächsbedarf besteht bei Trainer Harald Muschner und den Landesliga-Volleyballerinnen von Blau-Gelb Groß-Gerau, denn ab der nächsten Saison soll bis in die untersten Klassen die neue Drei Punkte-Wertung eingeführt werden, nach der auch der Verlierer unter Umständen noch Zähler bekommt. Foto: Uwe Krämer

 

Ab kommender Saison 2013/14 werden von der Bundesliga bis zur Kreisklasse für einen 3:0- oder 3:1-Sieg drei Zähler vergeben. Bei Fünfsatzspielen erhält der Gewinner zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt.
Dies hat der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am vergangenen Wochenende entschieden. Unsere Mitarbeiterin Gabi Wesp-Lange befragte dazu mehrere Trainer aus dem Kreis.Claude Weber, Co-Trainer von Männer-Zweitligist TG Rüsselsheim: „Das ist eine positive Sache, die Regelung an die Champions League anzugleichen. Denn es ist keiner Sportart förderlich, unterschiedliche Regularien in verschiedenen Klassen zu haben. Generell finde ich die Drei-Punkte-Wertung gut. Denn wenn man zwei Drittel einer Partie gut spielt, aber am Ende mit leeren Händen dasteht, ist das schon sehr ärgerlich. So bekommt man wenigstens einen Punkt. Allerdings können sich dadurch nun starke Mannschaften schneller absetzen. Dass die Drei-Punkte-Wertung kommt, hatte ich erwartet, da das schon länger in der Diskussion ist. Aber dass sie bereits nächste Saison eingeführt wird, hat mich doch überrascht. Ich hatte mit übernächstem Jahr gerechnet.“

„Auch der Verlierer wird noch belohnt“ weiterlesen

Vernetzte Präsenz

Leeheim-Volleyball.de ist jetzt mit Facebook verbunden.

Ein Plug-in für das Content-Managment-System auf der einen Seite und die Verbindung zueinem RSS-Feed auf der anderen Seite… ach, wen interessiert schon die technische Umsetzung? Seit gestern ist es nunmehr möglich zwischen der neu gegründete Facebook-Seite der Volleyballabteilung des FC Leeheim und der dazu gehörigen Website Informationen auszutauschen. Das kann in beide Richtungen geschehen. Einerseits werden Beiträge, Spielberichte und Fotos, die auf der Website veröffentlicht werden automatisch auch auf der Facebook-Seite angezeigt. Andererseits ist es aber auch möglich alle Kommentare und Beiträge der Facebook-Nutzer, die über die FB-Seite publiziert werden, auf der Website zu verfolgen. Ein einfaches „Gefällt Mir“ auf einer der beiden Seiten reicht aus um die neuen Möglichkeiten zu nutzen und immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Viel Spaß!