Nur Lamberty überzeugt

Geschwächte Leeheimer verlieren Spitzenspiel, bleiben aber vorne

Trotz einer 1:3 (19:25, 21:25, 25:20, 24:26)-Niederlage beim neuen Zweiten Eintracht Frankfurt II blieb den Landesliga-Volleyballern des FC Leeheim der erste Platz zur Weihnachtspause erhalten. Von der Eintracht trennt sie aber nur ein Punkt.

Kurzfristig waren Michael Engeroff und Manfred Rudolf ausgefallen, so dass die Gäste nur zu siebt und damit fast ohne Wechselmöglichkeit anreisten. „Zudem waren noch drei Spieler angeschlagen“, merkte Trainer Torsten Best an. In der Annahme nicht stabil genug, gingen die ersten beiden Sätze für seine Mannschaft zurecht verloren.

Danach entschied Leeheim den dritten Durchgang für sich, wusste aber eine 6:0-Führung im vierten Satz nicht ins Ziel zu bringen und hatte mit 24:26 das Nachsehen. Best: „Nur Dennis Lamberty über die Mitte konnte im Angriff überzeugen.“

FC Leeheim: Matthias Biberstein, Sascha Höllstern, Dennis Lamberty, Felix Meier-Merziger, Rüdiger Rossmann, Sven Sauerborn, Jens Warzecha.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.