Meier-Merzigers Angabeserie

Ihrem Auftaktsieg über die HVV-Auswahl ließen die Landesliga-Volleyballer des FC Leeheim gleich einen weiteren folgen.

Beim BSC Offenbach behaupteten sie sich ungefährdet mit 3:1 (25:20, 25:21, 20:25, 25:16) und stehen nach dem zweiten Spieltag hinter der FTG Frankfurt auf dem zweiten Tabellenplatz. „In den ersten drei Sätzen haben wir jeweils zu Beginn durch viele unnötige Eigenfehler zurückgelegen“, bedauerte FC-Coach Torsten Best ein 2:7 im ersten Durchgang, ein 3:10 im zweiten und ein 2:9 im dritten.

Konnte seine Mannschaft die ersten beiden Sätze noch drehen – im zweiten gelang Felix Meier-Merziger eine eindrucksvolle Angabenserie von 18:21 auf 25:21 –, ging der dritte Abschnitt verloren. Doch dann wussten die Gäste endlich ihre spielerische Überlegenheit auszuspielen und holten den Satz mit 25:16.

Bests Fazit: „Durch die fehlende Konstanz aufgrund vieler Eigenfehler und teilweise schlechtem taktischen Verhalten taten wir uns gegen einen Gegner, der eigentlich spielerisch unterlegen war, arg schwer.“

FC Leeheim: Matthias Biberstein, Michael Engeroff, Sascha Höllstern, Dennis Lamberty, Felix Meier-Merziger, Rüdiger Rossmann, Sven Sauerborn, Jens Warzecha.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.