Engeroff ist der beste Angreifer

Volleyball – Nur Leeheimer Männer siegen zum Landesliga-Auftakt – TG III muss aufgeben

Von den zwei Männerteams aus dem Kreis gewannen zum Auftakt der Landesliga nur die Volleyballer des FC Leeheim.

FC Leeheim – TuS Kriftel III 3:1 (25:18, 19:25, 25:11, 25:21). FC Leeheim – DSW Darmstadt II 1:3 (20:25, 27:25, 13:25, 23:25). In der umkämpften Schlussphase des vierten Satzes gegen Kriftel drehten die Leeheimer einen 19:21-Rückstand dank guter Aufschläge von Dennis Lamberty in einen 25:21-Sieg. „Bester Angreifer war Diagonalspieler Michael Engeroff“, fand Co-Trainer Sven Sauerborn. Gegen die erfahrene Mannschaft von Aufsteiger DSW Darmstadt II begann Leeheim in veränderter Aufstellung mit Neuzugang Matthias Biberstein im Zuspiel und erreichte immerhin den vierten Durchgang.

Doch eine verschlagene Angabe beim Stand von 21:23 und verpatzte Annahmen führten zur Niederlage. „Der Tiebreak wäre verdient gewesen“, fand Sauerborn und bedauerte, dass wegen der Ausfälle von Mike Kleemann, Sascha Höllstern (beide verletzt) und Alexander Lieb (Ausland-Semester) zu wenig Alternativen bestanden, „um das Spiel besonders in der Annahme etwas beruhigen zu können“.

FC Leeheim: David Baier, Matthias Biberstein, Michael Engeroff, Dennis Lamberty, Felix Meier-Merziger, Steffen Pitzer, Manfred Rudolph, Sven Sauerborn, Jens Warzecha.


TSV Bleidenstadt – TG Rüsselsheim III 3:1 (19:25, 25:0, 25:0, 25:0). Nach einem starken ersten Satz, den die Rüsselsheimer souverän gewannen, „verletzte sich unser stärkster Spieler Mark Henneberg zu Anfang des zweiten Satzes schwer“, teilte TG-Spieler Christian Zimmermann mit. „Da wir nur sieben Leute inklusive Libero waren, konnten wir nicht auswechseln und mussten somit aufgeben.“ Dreimal 0:25 waren die Folge.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.