Genuss und Verdruss

Volleyball-Pokal – Zufriedene Leeheimer, enttäuschende TGR II

Trotz des klaren Ergebnisses von 0:3 (15:25, 14:25, 21:25) war der Leeheimer Co-Spielertrainer Sven Sauerborn äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben uns sehr gut präsentiert und viel Spaß gehabt. Wir haben jeden Punkt gefeiert und es genossen, gegen einen solch hochklassigen Gegner zu spielen.“

Den dritten Satz konnten die Gastgeber, wegen der Ausfälle von Manfred Warzecha und Sascha Höllstern nicht komplett angetreten, sogar bis zum 19:19 offen halten. Sauerborn, der noch viele Spieler Wiesbadens aus seinen Regionalliga-Zeiten kennt, freute sich aber vor allem, den Gewinn von James de la Fuente als neuem Zuspieler bekanntgeben zu können.
Da der frühere Passgeber des DSW Darmstadt am Sonntag jedoch noch nicht spielberechtigt war, hat beim Landesliga-Aufsteiger aus Leeheim, wie schon beim Trainingsspiel am Freitag gegen Landesligist TV Jugenheim, Außenangreifer Alex Lieb die Bälle verteilt. „Und das hat er gut gemacht“, meinte Sauerborn anerkennend.

FC Leeheim: Sven Sauerborn, Jens Warzecha, Michael Engeroff, Alex Lieb, David Baier, Felix Meier-Merziger, Dennis Lamberti.

Obwohl ohne Ahmed Zukic und Tim Zimmermann (Urlaub) ersatzgeschwächt nur zu siebt angereist, war die 2:3 (20:25, 21:25, 25:21, 25:18, 8:15)-Niederlage der TG-Volleyballer gegen die dritte Garnitur von TuS Kriftel blamabel. Wenigstens hat der favorisierte Drittligist nach einem 0:2-Satzrückstand mit dem Gewinn des dritten und vierten Durchgangs ein 0:3 abgewendet.
„Das wäre auch zu peinlich gewesen“, meinte Außenangreifer Steffen Jungbluth, der das Coaching übernahm. „In Normalform hätten wir Kriftel schlagen müssen. Aber wir haben einen schlechten Tag erwischt, und die jungen Krifteler haben gut gespielt und deutlich mehr gekämpft als wir. “

TG: Jannik Fischer, Lukas Kriegel, Steffen Jungbluth, Jan Bauer, Moritz Böttcher, Fabian Gulla, Rouven Schüßler.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.