Nettes Präsent für Rudolph

Volleyball – Leeheimer zweifeln nach 3:0 nicht mehr an Bezirksoberliga-Titel und Aufstieg

VC Ober-Roden II – FC Leeheim 0:3 (17:25, 18:25, 22:25).

 „Damit sind wir durch“, hat Co-Trainer Sven Sauerborn keinen Zweifel mehr an der Meisterschaft, „weil wir ja auch im Satzverhältnis besser sind als Zellhausen.“ In diesem Jahr noch ohne Satzverlust, präsentierte sich sein Team beim Tabellenfünften in Ober-Roden erneut souverän. 
 
Dabei musste es noch nicht einmal die Bestbesetzung aufbieten. Auch das Fehlen des verletzten Jens Warzecha konnte locker kompensiert werden. Als Geburtstagskind freute sich besonders Mittelblocker Manfred Rudolph, der wie Michael Engeroff seine stärkste Saisonleistung abrief, über den Sieg als schönes Geschenk. 

Im zweiten Satz war es David Baier, der sich in einen Rausch spielte. „Da hat er alle Bälle im Angriff verwertet“, meinte Sauerborn anerkennend. So war der 13. Sieg im 13. Spiel nach nur 62 Minuten sicher unter Dach und Fach.

FC Leeheim: Sven Sauerborn, Manfred Rudolph, Mike Kleemann, Sascha Höllstern, Michael Engeroff, Alex Lieb, David Baier, Torsten Best, Felix Meier-Merziger, Dennis Lamberti.

Zu den Bildern vom Spiel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.