Ungeschlagene Leeheimer führen Tabelle an

Ungeschlagen bleiben die Bezirksoberliga-Volleyballer des FC Leeheim und führen zusammen mit der TG Zellhausen die Tabelle an. Bei der Reserve des DSW Darmstadt gelang ihnen ein Tiebreaksieg.
Kreisnachbar TSV Ginsheim musste dagegen zu Hause gegen Zellhausen die erste Niederlage dieser jungen Saison hinnehmen, hatte sich aber zuvor gegen den Vorletzten TV Jugenheim II einen Dreisatzsieg gesichert. Der TSV steht nach dem zweiten Spieltag mit 4:2 Punkten auf Platz vier im Neuner-Feld der Bezirksoberliga.

 

DSW Darmstadt II – FC Leeheim 2:3 (22:25, 25:12, 22:25, 25:19, 6:15). Eine durchwachsene Leistung reichte dem FC gegen die Darmstädter Oldies. Den fehlenden Thorsten Best (Urlaub) ersetzte Alex Lieb im Zuspiel bestens, wodurch er allerdings in der Annahme fehlte.
Dafür startete Sven Sauerborn auf der Diagonalposition. „Wir haben überwiegend das Spiel bestimmt. Positiv wie negativ: Entweder machten wir die Punkte oder die Fehler“, berichtete Sauerborn. Und: „Im vierten Satz konnten wir den Sack leider nicht zumachen.“
Sauerborn tauschte im Tiebreak mit Michael Engeroff die Positionen, brachte neuen Wind ins Angriffsspiel und wurde bester Spieler seines Teams. Nun hatte Leeheim auch den bis dahin stärksten Mitteangreifer des DSW im Griff. Nach 3:4-Rückstand sorgte Michael Engeroff mit einer Angabenserie zum 8:5 für die Vorentscheidung.
FC Leeheim: Sven Sauerborn, Manfred Rudolph, Jens Warzecha, Michael Engeroff, Alex Lieb, David Baier, Felix Meier-Merziger, R. Horst.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.